Logo
Analysen - Geld
16.05.2018
EUR/USD im freien Fall
Oberbank

www.derivatecheck.de

Linz (www.aktiencheck.de) - Die letzte Aufwärtsbewegung in EUR/USD fand knapp unter 1,2000 ein Ende, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Gestern habe das Währungspaar von 1,1940 bis auf 1,1816 korrigiert. Warum? Zum einen fehle dem Euro die Zinsfantasie, während in den USA die Zinsen weiter anziehen würden. Zum Vergleich: Der 10-Jahres-Zins für Europa liege bei ca. 1,0%. In den USA notiere dieser bereits über 3,0%. Die Konjunkturdaten aus den USA seien durchwegs positiv und würden Wachstum signalisieren. In Europa seien die jüngsten Daten positiv, würden aber an Momentum vermissen lassen. Die nächsten Tage seien technisch entscheidend für EUR/USD. Halte die Unterstützung bei 1,1840 bestehe Chance auf eine Bodenbildung. Falls 1,1840 unterschritten werde, seien Kurse bis 1,1700 möglich. (16.05.2018/ac/a/m)


© 1998 - 2018, derivatecheck.de