Logo
Analysen - Renten
11.09.2017
Bund-Future, negative Divergenzen
Helaba

www.derivatecheck.de

Frankfurt a. M. (www.derivatecheck.de) - Die Technischen Analysten bei der Hessischen Landesbank Helaba berichten von deren aktuellen Blick auf den Verlauf des deutschen Rentenbarometers Bund-Future (FGBL):

Dem Bund-Future ging nach freundlichem Start und einemneuen Kontrakthoch bei 163.43 die Luft aus. Er schloss (163.06) 7 Stellen unter Vortagsniveau. Auf Wochensicht summieren sich die Gewinne auf 107 Ticks. Im Tageschart ist der kurzfristige Aufwärtstrend intakt, die Indikatoren können die Kursentwicklung nicht widerspiegeln und bilden negative Divergenzen aus. Auf Wochenbasis drehen die Indikatoren mit dem Kontraktwechsels nach Süden. Die Unterstützung im Bereich 0.30 % für 10-jährige Bundesanleihen stellt die erwartet schwere Hürde da.

Unterstützungen liegen bei 162.82 (Tief v. 08.09.), 162.49/42 (Trendkanal/Hoch v. 30.08.), 162.22 (Tief v. 07.09.), 161.96 (Tief v. 05.09.), 161.66 (Tief v. 01.09.), 161.22 (Tief v. 21.08.) und 161.18 (38.2 %- Retracement von 157.55 bis 163.43).

Widerstände sehen wir bei 163.24 (Hoch v. 07.09.), 163.43 (Tief v. 08.09.), 163.98 (Trendlinie), 164.00 (Tief v. 18.08.cont.), 164.51 (Trendkanal) und 164.22 (Tief v. 23.08. cont.).

"DAX in Konsolidierungsphase".

Lesen Sie auch den Artikel der Helaba-Experten sowie den Artikel "DAX, der Korrekturtrend" und "DAX, Ausbruchsversuch noch ohne Erfolg".

Verpassen Sie nicht die Artikel "DAX, das Lager der Bullen" und "Gold mit Rückenwind" und die Analyse "DAX, Aktienbullen geht die Kraft aus".
(11.09.2017/dc/a/r)


© 1998 - 2018, derivatecheck.de