Suche
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Analysen des Tages
vorheriger Monat Mai 2021 nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
             

 
 
 

Newsletter
 

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?



 
 

Tesla: Die wichtigste Kursbarriere - Chartanalyse


19.04.2021 - 09:32:11 Uhr
UBS

Zürich (www.aktiencheck.de) - Tesla: Die wichtigste Kursbarriere - Chartanalyse

Mit dem Ausbruch über das damalige Allzeithochbei USD 502,49 verschärfte sich im November vergangenen Jahres der ohnehin schon steile Aufwärtstrend der Aktien von Tesla (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) erneut und trieb den Wert in der Spitze auf die neue Rekordmarke von USD 900,40, die Ende Januar dieses Jahreserreicht wurde, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.

Eine anschließende Korrektur sei zwar zunächst bei USD 780,10 gestoppt, doch das neue Hoch nicht mehr überwunden worden. Mit dem Bruch der USD 780,10-Marke sei eine drastische Verkaufswelle gefolgt, die den Wert in der Spitze sogar unter die Unterstützung bei USD 605,00 habe einbrechen lassen. Nach einem Tief bei USD 539,49 sei im März eine Erholung gestartet, die jetzt wieder auf den markanten Widerstand bei USD 780,10 treffe.

Ausblick: Dadurch, dass die zwei Teile der bisher laufenden Erholung die gleiche Länge aufweisen würden, könnte dieser Anstieg in Kürze enden. Das Abprallen an der Hürde bei USD 780,10 unterstreiche dies.

Die Short-Szenarien: Sollte die Aktie jetzt also nicht mehr deutlich über USD 780,10 ausbrechen, wäre unter USD 717,58 eine Korrektur bis USD 670,00 zu erwarten, ehe dort der nächste Angriff auf den Widerstand starten könnte. Sollten die Aktien dagegen auch unter diese Marke fallen, wäre ein starkes Verkaufssignal aktiviert und mit einem Einbruch bis USD 605,00 zu rechnen. Darunter dürfte sich der übergeordnete Abwärtstrend mittelfristig bis USD 502,49 ausdehnen.

Die Long-Szenarien: Bei einem nachhaltigen Anstieg über USD 780,10 hätten die Bullen dagegen einen wichtigen Etappensieg errungen und könnten die Tesla-Aktien direkt bis an das Allzeithoch führen. Sollte auch die USD 900,40-Marke überwunden werden, läge das nächste Ziel bereits bei USD 945,00. (Analyse vom 19.04.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Tesla-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Tesla-Aktie:
612,60 EUR -0,78% (19.04.2021, 09:22)

XETRA-Aktienkurs Tesla-Aktie:
613,70 EUR +0,56% (19.04.2021, 09:07)

NASDAQ-Aktienkurs Tesla-Aktie:
739,78 USD +0,13% (16.04.2021)

ISIN Tesla-Aktie:
US88160R1014

WKN Tesla-Aktie:
A1CX3T

Ticker-Symbol Tesla-Aktie:
TL0

NASDAQ-Ticker-Symbol Tesla-Aktie:
TSLA

Kurzprofil Tesla Inc.:

Tesla Inc. (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, NASDAQ-Symbol: TSLA) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Elektro-Sportwagen. Tesla Motors produziert emissionsfreie Seriensportwagen (Tesla Roadster) und Premium-Limousinen (Tesla Model S).

Daneben verkauft Tesla Inc. verschiedene Komponenten für elektrische Antriebsstränge an führende Autohersteller wie Daimler oder Toyota.

Mit der Übernahme des Sonnenstromunternehmens SolarCity knüpft Tesla an die Strategie an ein integrierter Großkonzern zu werden.

Hauptsitz von Tesla Inc. ist Palo Alto, Kalifornien, USA.

CEO: Elon Musk (19.04.2021/ac/a/n)




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken Derivate-Infos
Weitere Analysen & News mehr
17.05.2021, derivatecheck.de
Effektive Geldanlage - direkte oder indirekte Goldprodukte?
17.05.2021, BNP Paribas
Brent-Ölpreis im Aufwärtstrend - Chartanalyse
17.05.2021, HSBC Trinkaus & Burkhardt
Bayer: Vor dem "game changer"? Chartanalyse
17.05.2021, BNP Paribas
Gold: Aufholjagd - Chartanalyse
17.05.2021, UBS
DAX: Hochlauf zur oberen Trendkanalbegrenzung?
 

Copyright 1998 - 2021 derivatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG